Informationen für Besucher

Die Bestattungsmesse bietet Ihnen als Besucher an einem Tag einen Überblick zu möglichen Produkten und Dienstleistungen in den Bereichen Vorsorge, Tod und Bestattung. 

 

 

Der Eintritt ist kostenlos!

 

Messeprogramm & Öffnungszeiten Messestandort Luzern

Sonntag den 08. März 2020
11.00 - 17.00 Uhr

 


Ausstellungen:

Basel und der Tod

Wir stellen Bilder aus dem Buch "Basel und der Tod" aus. Die Basler Autorin, Frau Christiane Widmer, wird zudem einen spannenden Vortrag über frühere Bestattungsrituale halten und erklärt, wo es in Basel über Friedhöfe gab, die heute noch existieren, resp. deren Gräber noch immer unter genützten Plätzen liegen. Infos über das Buch und die Autorin finden Sie hier:

 

 

Infos über Buch und Autorin - hier klicken (Sie gelangen auf eine neue Webseite) 

Lego

Das Bestattungsmuseum in Wien stellt "Lego-Produkte mit therapeutischem Mehrwert" aus. Damit kann das Thema Tod begreifbar vermittelt werden. Diese Lego-Produkte sollen Kindern bei der Bewältigung von psychischen Ausnahmesituationen helfen und Gespräche erleichtern. 

 

Wir stellen erstmalig diese Produkte in der Schweiz aus. Das sind ein Friedhof mit Grabstein, Bagger und Friedhofsmitarbeitern, ein bespielbarer Krematoriumsofen, eine Trauerkutsche und eine Trauerfamilie bestehend aus Mutter, Vater, Kind, Verstorbenem und Skelett sowie einem Leichenwagen.



Veranstaltungen:

12:30 - 14:00 Uhr

 

"Neue Wege der Trauerarbeit - In's Loch fallen war gestern"

Eindrucksvoll präsentiert Thomas Sommerer anhand seiner langjährigen Erfahrung als Bestattungsunternehmer wirkungsvolle Abschiedsmethoden für Trauernde. Mit diesen einfachen Schritten haben sich bereits unzählige von ihren Verstorbenen würdevoll und friedvoll verabschiedet, um anschliessend "gesund trauern" zu können. 

 

Tod, Abschied und Trauer gehören nach wie vor zu den grossen Tabu-Themen unserer Gesellschaft. Lange Leidphasen und sogar Krankheit bei den Betroffenen sind die Folge.

 

In diesem Vortrag erfahren Sie alles über das effektive TrauerCoaching, eine neue Methode, mit der Thomas Sommerer das Thema des Verlustes und des Abschiednemens auf eine nie da gewesene Weise behandelt. Er setzt mentale Techniken ein, die nachweislich auf der neurobiologischen Ebene Veränderungen bewirken, sodass sich der mit Verlust einhergehende Schmerz in Kurzzeit entspannen kann. 

Thomas Sommer ist TrauerCoach und hilft Menschen ihre Trauer zu verarbeiten. 




14:00 - 15:00 Uhr

Lesung aus dem Buch "Basel und der Tod" 

 

Das Buch hat rund 200 Seiten und erzählt die unterschiedlichsten Geschichten über den Tod in Basel. Angefangen von der Grabstätten aus der Steinzeit bis hin zum neuen Krematorium auf dem Hörnli. 

 

Frau Widmer wird den interessierten Zuhörer in eine spannende Welt einführen mit bleibenden Erlebnissen. Eines ist sicher; nach dieser Lesung sieht man Basel mit anderen Augen. 

Christiane Widmer ist seit ihrer Kindheit vom Tod fasziniert.  Bildquelle: SRF



15:00 - 16:00 Uhr

Lesung aus dem "Im Licht der Warheit".

Ort: Abdankungshalle, ist ausgeschildert.

 

Wieso wir nach dem Tode leben 

 Lesung aus dem Werk „Im Lichte der Wahrheit – Gralsbotschaft“ von Abd-ru-shin 

  

Geburt und Tod sind der Anfang und das Ende des Erdenlebens. Die Gralsbotschaft gibt verständlich Erklärung darüber, daß wir nach dem Tode weiterleben und was uns nach dem Abscheiden aus dem Erdenleben erwartet. Die Lesung beinhaltet drei Ausschnitte: Den Vorgang des Sterbens und des Todes selbst, ferner die Gesetzmäßigkeiten des Lebens, die maßgeblich mitbestimmen, was wir im Jenseits erleben werden und abschließend die Anfangsgeschichte einer abgeschiedenen Seele im Jenseits. 

Jan Sebastian Schneberger, geboren 1988 in Wuppertal, ist in der Personal- und Organisationsentwicklung tätig. Neben seinem Beruf promoviert er im Fach Politikwissenschaft und setzt sich ehrenamtlich für die Stiftung Gralsbotschaft in Stuttgart ein. 



Messestandort Basel

Die Messe findet im  Hotel Euler statt.
Centralbahnplatz 14

4002 Basel

 

Während der Messe erreichen Sie die Messeleitung unter 076 574 05 58

 

Parkplätze: Das Hotel bietet eine geringe Anzahl von Parkplätzen. Wir empfehlen eines der umliegenden Parkhäuser zu benutzen. 

 

Anreise mit öffentlichem Verkehr: Das Hotel befindet sich beim Hauptbahnhof Basel SBB. Verlassen Sie den Bahnhof Richtung Bahnhofsplatz, das blaue Hotelgebäude erhebt sich zu Ihrer Linken.